Iota – Bitcoin 3.0

Bitcoin der
Urvater der Kryptocurrencies war mehr als gut durchdacht und brachte eine
bahnbrechende Veränderung in die Finanzwelt. Der Weg für den nächsten grossen
Schritt wurde gemacht.

Wie so oft
ist auch Bitcoin nicht perfekt. Somit sind die Transaktionsgeschwindigkeiten
nicht besonders schnell sowie die Fähigkeiten der hinterlegten Blockchain.

Dies
veranlasste viele schlaue Köpfe eine neue Kryptocurrency zu erstellen. Geboren
wurden viele doch nur wenige mit komplett neuen Basics. Entstanden ist
Ethereum. Mit Ethereum konnten Smart Contacts erstellt werden und der Coin war
nicht nur ein Zahlungsmittel sondern hat unbegrenzte Funktionen.

Doch damit
nicht genug. Denn die Zukunft wird autonom. Speziell im Automobilsektor. Damit
Fahrzeuge autonom unterwegs sein können müssen Sie viel und häufig
kommunizieren. Dafür war Ethereum sowie Bitcoin zu teuer von den
Transaktionsgebühren. Wieder gab es findige Köpfe welche einen neuen Coin
herausbrachten.

Iota war
geboren. Der neuste Coin unter den drei vorgestellten welcher ebenfalls von
Grund auf eine neue Technologie beinhaltet. Iota kann mehr als nur Coins von A
nach B zu transferieren. Es ist dezentralisiert ist aber dennoch nicht auf grosse
Mining Farmen abhängig.

Die Problematik des Austausches von vielen Informationen in kürzester Zeit ist damit geben. Denn wer Iota versenden will muss vorher erst einmal zwei fremde Transaktionen verarbeiten. Somit sind dem System keine Grenzen gesetzt. Im Gegenteil, umso mehr User bzw. Maschinen Iota von A nach B versenden, umso effizienter wird das System. Somit schliesst Iota viele der Lücken welche Bitcoin nicht schliessen kann.

Aktuell sieht es generell nicht gut um die Kryptocurrencies aus dennoch werden ständig neue zukunftsweisende Verträge zwischen der Iota Foundation und bekannten internationalen Unternehmen geschlossen. Auch wenn die Kurse zurzeit im Keller sind. Die Technologie von Bitcoin, Ethereum sowie Iota werden in der Zukunft noch viel Verwendung finden. Und spätestens dann werden die Coins an sich auch an Wert zulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.