Crypto Crash / IOTA

Nach dem Höhenflug Ende
Dezember vergangenen Jahres haben sich die Kryptowährungen nicht wirklich
wieder erholt. Besonders stark hat es viele ICOs getroffen welche Anfang 2018
herausgegeben worden.

In diesem Artikel soll
primär jedoch der IOTA behandelt werden. Der IOTA wird erst seit Mitte letzten
Jahres gehandelt. Somit handelt es sich um einen sehr neue Coin. Die
hinterlegte Struktur ist neu. Die Tangle wird bereits von vielen anderen Coins
als Basis verwendet.

Nachdem der IOTA recht
verhalten gestartet ist (Eröffnungskurs 0.25$) stieg der Coin Anfang Dezember
in unglaubliche Höhen. Der Kurs erreichte ein Peak bei 5.80$ am 19. Dezember.
Anschliessend dauerte es nicht lange bis der Kurs auf ein Tief von unter 1$
gefallen ist. Dies geschah Anfang April 2019. Die Kryptowährungen konnten sich
grundsätzlich im Mai wieder leicht erholen. Anschliessend viel der IOTA von
einem Tief zum nächsten.

Mittlerweile liegt das
absolute Tief bei 0.4315$ und weitere Tiefstände sind nicht ausgeschlossen.

Zurzeit bewegt sich der
Kryptomarkt generell nicht wirklich autark. Grundsätzlichen folgen alle Coins
den Kursschwankungen des Bitcoins. Der Markt ist noch immer sehr neu und
Regularien werden erst nach und nach geschaffen. Genauso wie sich neue
Möglichkeiten und Märkte neu orientieren. In den vergangenen Monaten konnte man
sehr viele possitive Nachrichten über IOTA lesen jedoch hat sich der Kurs
unbeeindruckt von diesen Nachrichten gezeigt. Dies ist genau einer dieser
Anzeichen welcher vermuten lässt, dass es noch zu früh ist Kryptowährungen so
zu behandeln wie es mit Aktien möglich ist. Es ist allerdings nur eine Frage
der Zeit. Und die Zeit dreht bei der digitalen Währung deutlich schneller.

Grundsätzlich sollten alle
die wirklich interessiert an Kryptowährungen sind und die dahinterstehende
Technologie unterstützen und schätzen in Kryptowährungen investieren. Der lange
Atem hat sich bereits durchaus ausgezahlt bei Bitcoin auch wenn der Kurs zurzeit
nur um die 6’000$ liegt. Genauso kann es sich auch bei IOTA und Co. verhalten.
Es sollte zurzeit nicht die Ambition sein schnell Kasse zu machen. Der
Anlagehorizont liegt bei IOTA und Co. eher bei einigen Jahren und nicht bei
wenigen Monaten oder Wochen.

Die Technologie welche IOTA
mitbringt ist bahnbrechend und wird unser Leben verändern. Das Problem zurzeit
ist nur, dass die zu grunde liegenden Produkte, welche diese Technologie nutzen
könnten, noch nicht für die breite Masse zur Verfügung stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.